Besucher

Heute29
Gestern35
Woche356
Monat1256
Seit August 201266603

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online


VCNT - Visitorcounter

WDJ: JA !!! Wir haben den Pokal !!!

Die drei Trainer unserer weibl. D-Jugend schauten im Abschlusstraining vor dem Feldhandball-Turnier schon ein wenig irritiert.
Gerade hatten sie als Ziel für dieses Turnier "Viel Spaß haben und das ein oder andere Spiel gewinnen" angesprochen, da halte
es ihnen entgegen "Nee, nee, wir holen einen Pokal !!!". Am gesunden Selbstvertrauen hat es unserer Mannschaft noch nie
gefehlt und wir nahmen es mit  einem leichten Schmunzeln im Gesicht so hin.

Am frühen Samstagmorgen machten wir uns mit 16 Mädels auf den Weg nach Ibbenbüren und starteten mit zwei weibl. D-Jugenden
in das Turnier. Die Koffer wurden in die Zelte verteilt und ab ging es zum Einlaufen der Mannschaften. Nach einer kleinen Pause
startete der Spielbetrieb und Tag 1 dieses Turniers endete mit 7 Siegen in 7 Spielen sehr erfolgreich.

Am zweiten Turniertag gelang es dann beiden Vertretungen lange ungeschlagen zu bleiben und  wir konnten uns in der
Spitzengruppe von Staffel A und B festsetzen. Im weiteren Turnierverlauf folgten zwar knappe Niederlagen gegen die Vertretungen
aus Wettringen und Neuenkirchen, aber gerade im Spiel gegen den großen Favoriten Wettringen 1 haben wir eine sensationelle
erste Halbzeit gespielt und eine 4-1-Halbzeitfuehrung leider noch knapp verspielt.

Somit stand bereits vor den letzten beiden Gruppenspielen fest, das das "kleine Finale" um Platz 3 ein Spiel Teuto 1 gegen
Teuto 2 sein würde. Wir mischten die Mannschaften, spielten dieses Spiel und einigten auf einen gemeinsamen 3. Platz.
Somit hatten wir den Pokal, den die Mannschaft versprochen hatte und vom Trainerteam nie eingeplant war.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle noch an unsere Eventmanager für die Vorbereitung dieses Turniers und an die Eltern
für die tolle Unterstützung !!! Das gerade Amelie den Pokal für Platz 3 nach ihrer Verletzung am Samstag bei der Siegerehrung
in die Höhe halten konnte, war ein super Abschluss eines tollen Wochenendes.

Trainingslager und Oberligaquali

Wie jedes Jahr fand in an dem Osterwochenende das Trainingslager der weiblichen Jugendmannschaften statt.
Die weibliche a-Jugend ist in dieser Zeit zu einer Mannschaft zusammengewachsen, die aus vier verschiedenen
Mannschaften der letzten Saison zusammengestzt wurde. Mit großen Schwierigkeiten haben wir begonnen,
uns auf die neue Saison vorzubereiten.

In dem Trainingslager sind wir dieses Jahr zum ersten Mal in der Therme in Esens gewesen. Wir hatten wieder
zwei Trainingsspiele, in denen man unsere Defiziete aber auch unsere Verbesserungen innerhalb des Lagers
sehen konnte. So wussten wir genau an was wir noch zu arbeiten hatten. Wie jedes Jahr durften unsere
"geliebten" Morgenläufe natürlich nicht fehlen. Am Ende des Lagers, wusste jeder, an was er zu arbeiten hatte
und unser Mannschaftsziel stand fest. Die nächste Saison soll wieder mit guten Ergebnis in der Landesliga
abgeschlossen werden.

Kurz darauf konntenwirspontan an der Oberligaquali teilnehmen und nutzen dies als Übung für die nächste Saison.
Wir gingen jedoch mit nicht sehr hohen Erwartungen in das erste Spiel gegen HSG Osnabrück. Doch wieder
erwarten schlugen wir uns gut. Wir verloren zwar das Spiel, aber durch den Einsatz der Spielerinnen und dem
daraus folgenden hohen Spieltempo resultierte unsere Niederlage mit einem Endstand von 12:16.

Das zweite Spiel gegen Vechta wurde ebenfalls von eienmhohen Spieltempo beherrscht und auch hier waren wir
mit einem Ergebnis von 11:15 sehr zufrieden. Unsere Leistung ließ jedoch von Spiel zu Spiel nach, doch gegen
Hoykenkamp gewannen wir trotzdem. Im letzten Spiel gegen den altbekannten Gegner Neunhaus/Uelsen schafften
wir es leider nicht, noch einen Sieg zu holen und verfielen wieder in alte Muster, die uns von den zuvor abgerufenen
Leistungen abhielten. Letztendlich haben wir auf dem Tunier viele Erfahrungen gesammelt. Obwohl wir als
Mannschaft nur den vierten Platz gemacht haben, hat uns die Quali gezeigt, dass wir in der Lage sind, mit diesen
Mannschaften und dem hohen Spielniveau mithalten können

Unsere neuen Trainer: Lara Kleemann

Hallo Lara

Du bist neu im Trainerteam der SG Teuto Handball. Wie sieht deine
persönliche Vergangenheit in unserer Spielgemeinschaft aus?
Was waren deine Highlights und deine sportlichen Vorbilder?

Lara: Ich spiele jetzt schon seit 10 Jahren Handball. Meine Vorbilder sind
Rune Dahmke und Uwe Gensheimer, die ich auch schon live habe spielen sehen.
Eines meiner absoluten Highlights war die gerade abgeschlossene Saison mit der
C-Jugend in der in der Landesliga.

Welches Team trainierst du und wie sind deine ersten Eindrücke ?

Lara: In der letzten Saison habe ich die Minis trainiert. In der kommenden Saison
übernehme ich die F Jugend. Es macht mir sehr viel Spaß mit den Kleinen.

Mit welchen Saisonzielen geht dein Team in die Spielzeit 16/17 ?

Lara: Ich möchte, dass alle Spaß beim Handball haben und durch Spaß dazu lernen.

Danke, Lara !!!!

Unsere neuen Trainer: Tom Teerling

Tom: Hallo, mein Name ist Tom Teerling

Du bist neu im Trainerteam der SG Teuto Handball. Wie sieht deine
persönliche Vergangenheit in unserer Spielgemeinschaft aus? Was
waren deine Highlights und deine sportlichen Vorbilder?

Tom: Ich selbst habe in der E-Jugend mit dem Handball spielen begonnen und habe bis zur A-Jugend gespielt.
Highlights waren ganz klar die Feldhandballturniere in Ibbenbüren wo ich drei Mal mitgefahren bin. Sportliche
Vorbilder hab ich so nicht wirklich, früher wars Oliver Kahn da ich aus dem Fussballbereich kam und auch immer
noch spiele, beim Handball würde ich sagen, hat mich Henning Fritz bei der Handball WM 2007 dazu gebracht
mit dem Handball anzufangen, weshalb ich meine "Karriere" im Tor gestartet habe.

Welches Team trainierst du und wie sind deine ersten Eindrücke ?

Tom: Ich trainiere die weibliche D-Jugend mit Dirk und Tomke. Meine ersten Eindrücke sind sehr positiv,
die halbe Mannschaft kannte ich schon aus der E-Jugend, welche ich in meiner FSJ-Zeit mitbetreut habe,
da wusste ich schon das das klasse Mädels sind und die Mädels die ich jetzt kennengelernt habe sind
ebenfalls super. Alle sind mit Spaß und Ehrgeiz beim Training dabei, was dann für die Trainer sehr angenehm
ist und echt Spaß macht!

Mit welchen Saisonzielen geht dein Team in die Spielzeit 16/17 ?

Tom: Spaß haben, einige Spiele gewinnen, sich weiterentwickeln und zu verbessern!

Danke, Tom !!!!

Unsere neuen Trainer: Nele Grewatsch

Wir möchten euch in den nächsten Wochen die neuen Trainer der SG Teuto Handball vorstellen und beginnen heute mit Nele Grewatsch.

Du bist neu im Trainerteam der SG Teuto Handball. Wie sieht deine
persönliche Vergangenheit in unserer Spielgemeinschaft aus? Was
waren deine Highlights und deine sportlichen Vorbilder?

Nele: Ich spiele jetzt seit 9 Jahren Handball bei der SG Teuto Handball bzw. vor dem Zusammenschluss, von Hasbergen und Niedermark, bei der Spvg Gaste-Hasbergen. Mein Highlight in dieser Zeit war die letzte Saison, in der B-Jugend, in der Landesliga mitspielen zu dürfen. Sportliche Vorbilder habe ich nicht.

Welches Team trainierst du und wie sind deine ersten Eindrücke ?

Nele: Ich bin jetzt seit ein paar Wochen beim Training der weiblichen C-Jugend dabei und es macht mir echt Spaß mit den anderen Trainern unserer Mannschaft die Mädels zu trainieren.

Mit welchen Saisonzielen geht dein Team in die Spielzeit 16/17 ?

Nele: Eine gute Saison zu spielen und natürlich viel Spaß dabei zu haben.

Danke, Nele!